Alte Wege

    neu entdecken


Die  Schamanische Jahresgruppe I

 


In der Jahresgruppe I liegen die Schwerpunkte auf der Ausbildung der Wahrnehmung, dem Aufbau einer soliden Naturverbindung, der Verinnerlichung natürlicher Zyklen, sowie der Erlernung schamanischer Grundtechniken insbesondere die schamanische Reise. Hierzu erarbeiten wir uns ein Verständnis für schamanische Weltbilder, lernen unterschiedliche Ritualwerkzeuge kennen und erwerben so Schritt für Schritt solides Handwerkszeug für die schamanische Arbeit. In den einzelnen Modulen wird ein Raum für Selbsterfahrung kreiert, der zu persönlichem Einlassen auf deine ganz eigenen Prozesse einlädt, um Schicht für Schicht Deinem ureigenen Wesen näher zu kommen und immer klarer erfassen zu können, wer Du wirklich bist. Dies ist die Basis, die es braucht, um tiefgehend und nachhaltig schamanisch zu arbeiten, um Heilung, Wachstum und Freude in Deinem Leben willkommen zu heißen.


Umfang:

Der Ausbildungszyklus der schamanischen Jahresgruppe I umfasst ein Jahr, das fünf Wochenendmodule mit je 3 Tagen (insgesamt 15 Tage) beinhaltet. Die Ausbildungseinheiten können nicht einzeln gebucht werden.


Themen: 

Grundthemen, die immer wiederkehren, werden sein: Naturverbindung, Wahrnehmung, Dank, schamanische Reisen, Räuchern, Ritualarbeit und die vier Elemente.


Des weiteren werden in den aufeinander aufbauenden Seminarblöcken folgende Themen vertieft und erarbeitet:


Modul 1 

  • Schamanismus und schamanisches Weltbild
  • Einen heiligen Raum schaffen
  • Räuchern, Dank, Zentrierung
  • Reinigung, Erdung, Schutz & Abgrenzung
  • Schamanische Reise
  • Krafttiere als Verbündete
  • Werkzeuge: Trommel & Redestab
  • Heilzeremonie: Die Steinspirale


Modul 2

  • Verbündete, Helfer & Lehrer
  • Die 4 Elemente
  • Die 4 Himmelsrichtungen
  • Körper- und Organreisen
  • Werkzeuge: Rassel & Feder
  • Vertrauen
  • Heilzeremonie: Das Medizinrad


Modul 3 

  • Kraftplätze und energetische Räume
  • Naturgeister & Elementarwesen
  • Pflanzendevas
  • Werkzeuge: Medizinbeutel und Amulette
  • Visionssuche
  • Heilzeremonie: Die Medizinwanderung


Modul 4

  • Ahnenarbeit
  • Die Kunst der Vergebung
  • Transformation
  • Werkzeug: Kraftstab
  • Heilzeremonie: Die Schwitzhütte


Modul 5

  • Rituale gestalten
  • Jahreskreisfeste
  • Kraftlieder
  • Die persönliche Gabe
  • Werkzeug: Zeremonie & Feuer
  • Heilzeremonie: Der Übergang


Und einige Inhalte mehr, die die unterschiedlichen Themen ergänzen.

Die Inhalte werden praktisch erprobt und erfahren und es wird immer wieder Raum geben, das Erlebte im Nachgang zu reflektieren und persönliche Themen zu bearbeiten. Jeder Teilnehmer wird von mir individuell begleitet.


Termine für den Zyklus 2023:

Modul 1:      31. März bis 02. April 2023

Modul 2:      19. bis 21. Mai 2023 

Modul 3:      07. bis 09. Juli 2023 

Modul 4:      15. bis 17. September 2023

Modul 5:      27. bis 29. Oktober 2023


Beginn ist jeweils Freitags ab 17:00 Uhr. Ende Sonntags gegen 16:00 Uhr. 

 

Ablauf:

Während der Seminartage wird auf die Inhalte der jeweiligen Themen in unterschiedlichem Umfang eingegangen, da ich mich hierbei an den Bedürfnissen der Teilnehmer orientiere und auch Hinweise aus der Anderswelt berücksichtige. Das bedeutet, dass wir uns in den Fluss des Seminars begeben und die Essenszeiten und Pausen zeitlich variieren können.


Seminarkosten:      1995,- €uro für 5 Module (3-tägig) mit insgesamt 15 Seminartagen

                                zzgl. ca. 100,-€ bis 130,- Nebenkosten pro Modul.


Zahlweise:

Nach der Anmeldung ist eine Anmeldegebühr in Höhe von 200,- €uro zu entrichten, die im letzten Modul auf die Seminarkosten angerechnet wird.

Für die Seminarkosten gelten folgende Zahlmöglichkeiten:

  • Zahlbar in 5 Raten zu je 399,-€ jeweils 14 Tage vor Beginn des jeweiligen Moduls oder
  • Einmalzahlung des Gesamt-Betrags in Höhe von 1945,-€ (abzügl. 50,-€ Komplettzahler-Rabatt) zahlbar spätestens drei Wochen vor dem ersten Modul



Frühbucher-Rabatt: 

Wer sich bis zum 20. Dezember 2022 anmeldet erhält zusätzlich 45,- €uro Ermäßigung auf den Gesamtpreis.


Seminarorte:

Die einzelnen Module finden zum Teil im Seminarraum und zum Teil an Naturplätzen in der Gegend um Karlsruhe (Dörfer im Landkreis) herum statt.


Nebenkosten, Übernachtung & Verpflegung:

zzgl. 100,- bis 130,- €uro  bar zu zahlen am jeweiligen Wochenende.

Zum Teil Selbstverpflegung, zum Teil vegetarische Gemeinschaftsverpflegung mit regionalen und biologischen Nahrungsmitteln !

Übernachtungen sind nicht enthalten und müssen eigenständig organisiert werden. Zeltmöglichkeiten sind in der wärmeren Jahreszeit vorhanden und werden kostenlos zur Verfügung gestellt, u. U. fallen geringe Nebenkosten an.


Voraussetzungen und Anforderungen:

Die Teilnahme an einer Veranstaltung bei Alte Wege erfolgt freiwillig und auf eigene Verantwortung.

Voraussetzung zur Teilnahme des Kurses ist eine stabile psychische und physische Gesamtkonstitution des Teilnehmers. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass meine Seminare kein Ersatz sind für medizinische oder psychiatrische Behandlung.

Zwischen den einzelnen Modulen sind Aufgaben zu erledigen, die der Vertiefung und dem eigenen Wachstum dienen.
Alle Teilnehmer der Jahresgruppe können ermäßigt am Neumondtrommeln teilnehmen, um erlernte Fähigkeiten zu festigen und auszubauen.
Die Teilnahme an den 8 Jahreskreisfesten ist während dem Ausbildungszyklus sinnvoll.


Zielgruppe:

Die Schamanische Jahresgruppe eignet sich für alle, die schamanische Praktiken kennen lernen wollen und/oder bereits erworbenes schamanisches Wissen vertiefen möchten. Auch für Menschen die in sozialen, Heil- oder Lehr-Berufen tätig sind ist die Jahresgruppe geeignet.



Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2023!



Anmeldung



 

Kostenloser Infoabend zur Schamanischen Jahresgruppe!

 

Wir treffen uns per zoom und es gibt zwei Termine zur Auswahl: 

Sonntag, den 4. Dezember 2022 und
Freitag, den 3. Februar 2023
jeweils um 19 Uhr.

 

Wenn du dich von der Jahresgruppe gerufen fühlst, interessiert bist an schamanischen Themen, dein Herz für die Natur, Gemeinschaft und Ritualarbeit schlägt oder du einfach noch ein paar Infos oder Antworten auf deine Fragen wünschst, dann melde dich gerne an. Den zoom-link gibt´s nach der Anmeldung per mail.

Ich freue mich auf Dich!

 





Stimmen von Teilnehmer*innen:

Welche Geschenke / Erkenntnisse nimmst du nach dem ersten schamanischen Jahr mit? Welche Veränderungen sind deutlich spür- oder sichtbar?

  • Die Zweifel und Unsicherheiten, mit denen ich gekommen bin, durften sich im Laufe der Zeit zeigen, sich offenbaren und umgewandelt werden. Im Alltag wurde das mehr und mehr sichtbar, für mich selbst, im Kreis der Familie und Freunde. Ich bin in der Lage mir besser meinen eigenen Ausdruck zu geben, weniger kämpferisch zu sein, sanftmütiger mit mir und anderen zu sein. Ich kann besser und länger bei und mit mir sein, mich mittlerweile gut abgrenzen, sagen, was ich möchte und was nicht. Die Anstrengungen der alltäglichen Welt kosten weniger Kraft. Insgesamt bin ich gelassener mit allem und allen um mich herum. Mein Sein hat Form bekommen, meine ganz eigene, die ich wirklich liebe.
  • Herzverbindungen zu den Menschen meiner Gruppe und zu Katja, meiner Lehrerin. Ich beginne mir zu vertrauen. Ich durfte lernen von Herzen zu danken. Ich bin nicht alleine, die Krafttiere und Spirits begleiten mich auf meinem Seelenweg. Ich fühle mich endlich angebunden. Meine Seele ist ein Stück ganzer geworden. Die emotionale Last ist weniger geworden. Ich durfte erfahren, was mir noch fehlt, um heiler und ganzer zu werden.
  • Ich nehme bewusster die Dinge um mich herum wahr, Pflanzen, Material, Menschen, Tiere, Stimmungen, Gefühle anderer. Schamanisches Reisen ist Bestandteil meines Alltages und ein wunderbarer Helfer geworden, wenn ich Fragen habe, Zweifel, Angst, Groll. So zu sein mit mir, der Natur und dem großen Ganzen habe ich mir immer gewünscht und Sehnsucht danach gehabt. Die spirituelle Arbeit beflügelt auch meinen Partner und sie hat uns näher zusammen gebracht.
  • Die Unterscheidung, was mir meine Seele oder innere Stimme sagt und was mein Ego. Mein Selbstvertrauen ist enorm gewachsen. Mein Vertrauen auf meine Intuition und Können. Ich lebe meine Spiritualität offener und konfrontiere mein Umfeld damit, stehe dazu. Nehme mich immer mehr so an wie ich bin, lebe was aus mir heraus möchte.
  • Die Erfahrung, dass schamanische Heilarbeit mich mit Schutz, Heilung, Balance, Stabilität, Kraft, Freude, Humor und Sanftheit und Liebe beschenkt.
  • Als psychologische Psychotherapeutin habe ich hier eine nachhaltige Therapieform gefunden. Also Stärkung als psychologist for future.
  • Die schamanische Jahresgruppe hat mir geholfen, wieder auf meinem Weg anzukommen und diesen mit Leichtigkeit und Vertrauen zu gehen und wieder gut mit mir in Kontakt zu sein.